TFP-Shooting

 

Ich suche immer wieder neue Modelle und Gesichter.

Du hast Interesse und möchtest dich als Model versuchen? Dann melde dich bei mir!

Ein Shooting wäre auf TFP-Basis - Time for Picture (oder Print)

TFP-Shooting mit Jenny
Was ist TFP?

Kurz gesagt, TFP bedeutet: Du investierst die Zeit (Time) in die Aufnahmen und ich, als Fotograf, biete dir dafür die Bilder (Picture) auf einem Speichermedium an.

Es handelt sich quasi um ein Tauschgeschäft, von denen beide Seiten profitieren.

Vor den Aufnahmen wird zwischen uns ein TFP-Modelvertrag geschlossen. Der Vertrag regelt die Bild- und Nutzungsrechte beider Seiten, sowie das Honorar und die Haftungsfragen. Den Vertrag bekommst du, bei Interesse, per PDF-Datei zugesandt oder bereits als gedrucktes Formular.


Inhalte des TFP-Vertrages...

Das Model, in dem Fall Du, darf die Fotos an Freunde und Bekannte verschenken und/ oder für sich selbst Abzüge erstellen. Du hast auch die Berechtigung die Fotos für deine Sedcard, deiner eigenen Website, in sozialen Netzwerken oder für anderweitige Präsentationen zu verwenden.

Ich, als Fotograf, erhalte ebenfalls das Recht die Aufnahmen zur Eigenwerbung auf meiner Website, in sozialen Netzwerken, Ausstellungen oder Arbeitsmappen usw. zu verwenden.

Der Verkauf der Bilder oder jegliche kommerzielle Verwendung ist nicht gestattet und bedarf ggf. einer gesonderten Vereinbarung zwischen uns. Auch die Weitergabe der Ergebnisse an Drittanbieter, wie z.B. Bild- und Model-Agenturen, ist ohne Einverständnis beider Seiten nicht gestattet, selbst wenn sie ohne finanziellen Gegenwert übergeben werden.

Die Aufnahmen dürfen nicht auf pornografischen oder anstößigen Websiten veröffentlicht werden.

 

 

Du bist unter 18 Jahre?

 

Kein Problem, jedoch müssen Deine Eltern auf dem Modelvertrag ebenfalls unterschreiben, da ich sonst die Fotos nicht verwerten kann bzw. darf.


Das TFP-Shooting...

Ein TFP-Shooting findet grundsätzlich mit einem TFP-Modelvertrag, in dem die Rechte und Pflichten beider Seiten vor dem Shooting vereinbart werden, statt.

Bei dem Shooting bleibt der Grundsatz erhalten, dass sowohl das Model als auch der Fotograf die Posen oder Stellungen und die Aufnahmebereiche vorschlagen können. Beide Seiten können Vorgenates aber auch ablehnen oder verweigern.

Solltest du Erfahrungen vor der Kamera haben? - Nein!


Es ist jedoch wichtig, dass Du Spaß daran hast vor der Kamera zu Posen und du dich wohl fühlst. Du solltest zuverlässig und selbstbewusst sein und vielleicht auch eigene Ideen mitbringen.


Interesse geweckt?

Wenn ich dein Interesse geweckt habe, dann kontaktiere mich mit einem aussagekräftigen Foto vor Dir! Vielleicht kommen wir beide zusammen und ich möchte etwas fotografisches mit Dir ausprobieren...

 

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

[ Zurück ]